Über mich

 Geschichten
     Reiseberichte
       
Island 2001
         Berlin 2002
         Toskana 2002
         Gran Canaria 2002
         Hamburg 2003
         Frankreich 2003
         Piemont 2004
     Geschichten
     Blog

 Bilder

 Links

 Gästebuch 

 

 

 Index > Geschichten > Reiseberichte > Toskana > 5. Tag

 

02.04.2002:

Nachdem schon morgens ganz herrlich die Sonne schien, lies ich die Haustüre offenstehen, während Daniel noch im Bad war. Gasse Plötzlich vernahm ich ein Rascheln. Als ich daraufhin ins Wohnzimmer lief, sah ich gerade noch den Schäferhund des Hausbesitzers mit eingezogenem Schwanz und hängenden Ohren aus der Türe tapsen (mit SEHR schmutzigen Pfoten, wie man unschwer auf den Fliesen erkennen konnte), von wo er sich dann vorsichtig wedelnd nach mir umschaute. Ob er sich an unseren leckeren Schoko-Baci vergreifen wollte?

Siena Anschließend machten wir uns auf nach Siena. Siena ist eine wunderschöne mittelalterliche Stadt mit typisch italienischem Campo, einem außergewöhnlichen Rathaus mit hohem Turm (zu viele Treppen). In die Stadt selber gelangte man übrigens über mehrere Rolltreppen, was uns viel mühseliges Treppensteigen ersparte. Mitten in der Stadt, genauer in einer der vielen verwinkelten Seitenstraßen steht das marmorne Baptisterium, schon von außen herrlich anzusehen. Innen wirkt es dagegen fast klein mit gewaltigen, kunstvoll verzierten Säulen. Über wieder sehr viele Stufen geht es von dort aus weiter zum Dom, der auch sehr prächtig und mit vielen Kunstwerken versehen ist. Was man dort alles zu sehen bekommt, kann man mit wenigen Worten kaum beschreiben.Hinter der Kirche San Domenico hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt mit vielen kleinen, sehr liebevoll angelegten Gärtchen, vielfach in Terrassenform. Von der Kirche aus liefen wir weiter quer durch die Stadt mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten zurück zum Auto.

Auf dem Rückweg machten wir noch einen kurzen Abstecher nach Arezzo, wo wir in dem römischen Amphitheater auch endlich etwas essen konnten. Noch ganz kurz schauten wir bei der Kirche Santa Maria della Picve mit Piazza Grande und Palazzo del Tribunale vorbei, und dann ging es auch schon wieder zurück zu unserem Ferienhäuschen.

Hund des Verwalters Janusz

weiter
zurück
zur Übersicht

 Impressum