Über mich

 Geschichten
     Reiseberichte
       
Island 2001
         Berlin 2002
         Toskana 2002
         Gran Canaria 2002
         Hamburg 2003
         Frankreich 2003
         Piemont 2004
     Geschichten
     Blog

 Bilder

 Links

 Gästebuch 

 

 

 Index > Geschichten > Reiseberichte > Toskana > 10. Tag

 

07.04.2002:

Bahnhof von Amsterdam Was ein göttliches Frühstücksbuffet! Es gab Croissants, verschiedene Brötchen, Toast, Schokoladen-Brownies (hmmmmm......sehr lecker), Muffins, Fladenbrot, viele Obstsäfte, Schokolade, Butter, Becel, Eier in verschiedenster Ausführung, x Sorten Müsli, Schokostreusel, Honig, Nutella, Marmeladen in allen Variationen, Kartoffelsalate, Obst in Mengen, Joghurt, Milch, viel Käse und Wurst und noch warme Speisen. Ich habe bestimmt was vergessen. Wir haben wirklich geschlemmt! Fahrraeder Völlig überfüttert fuhren wir wieder mit dem Shuttle wieder zurück zum Flughafen und von dort zum Bahnhof.

Dort mußten wir dann ziemlich lange anstehen, um unser Gepäck abzugeben, was aufgrund der vielen zwielichten Gestalten, die dort herumlungerten, nicht ganz so angenehm war. Als wir die Koffer loswaren, ging es weiter zu einer Grachtentour durch Amsterdam, wo wir die Stadt bei Sonnenschein von ihrer schönsten Seite kennenlernen konnten. Anschließend bummelten wir durch Chinatown. Obwohl hier alles sehr lecker aussah und auch recht günstig war, war uns nach dem opulenten Frühstück doch nicht so richtig nach Essen zumute. Völlig neu für mich waren auch die vielen Drogendealer und -abhängigen, die ziemlich offensichtlich mit Drogen handelten, aber das gehört hier eben mehr oder weniger auch zum Stadtbild dazu.

So ließen wir unseren schönen Urlaub in der Toskana mit diesem Bummeltag in Amsterdam ausklingen und fuhren abends mit dem ICE zurück nach Köln, fest entschlossen, irgendwann wieder in der Toskana Urlaub zu machen und auch ein längeres Wochenende in Amsterdam zu verbringen.

Fahrraeder in Amsterdam  

 

 

 

 

zurück
zur Übersicht

 Impressum